Absurdistan

Samstag, 22. August 2009

letztens beim bier trinken

aufm balkon schweifte mein nicht mehr ganz so klarer blick auf das herstelleretikett. nicht, weil ich wissen wollte, daß die brause da vor mir noch bis ins jahr knips haltbar ist oder ich mit dem genuß reinheitlich gebrauten blondes 96% meines tagesbedarfs an genmanipuliertem hopfen zu mir genommen habe. nein! etwas völlig anderes erregte mein watteweich gesoffenes hirn: ein aufruf zum "hasseröder-männercamp 2009" wars, der mich beängstigte.
seien wir ehrlich: wenn im tv peter, horst und klaus im roten hassebus durch die pampa schuckeln und sich wie aus zauberhand eine theke nebts blonder thekenschlampe aus dem bulli schält, dann weiß ich, was pulp fiction ist. was aber muß ich mir unter einem "hasseröder männercamp" vorstellen?
schlimme, wirklich schlimme pop ups zogen in meiner gedankenwelt auf. die meisten hatten etwas mit dicken bäuchen, schweiß, vollbärten und einer olaf henning-heavy rotation in extra laut zu tun. manchen gewannen durch noch mehr dicke bäuche, achselhaare unter tanktops und schlechte dauerwellen nahezu apokalyptische dimensionen. wieder andere geronnen durch die anwesenheit schlimmer schlagercoverbands zu einem fluidum, was mich stark an die dante´sche vorhölle erinnerte. am ende war jedoch allen eins gemein: die bange frage, wie scheiße das leben sein muß, wenn man aus überzeugend gefühlter langeweile zu einem bier-camp aufbricht.
nun ist es ja nicht so, daß sich die firma hasseröder mit dem etikett "jung, dynamisch und mit guarana/aronakirsche/dragonfruit/chihuahapisse geflavourt" behängt. nee, bei denen ist bier noch bier: herb und trocken wie`n preußenfurz. hasseröder, das ist was für leute, die am tresen ihrer stammkneipe ein eigenes namensschild haben. das kann ein kompliment sein, muß es aber nicht. zumindest nicht, wenn man sich vorstellt, daß all diese leute sich wie von satanshand gelockt zusammenfinden. jeder mit seinem namensschild, versteht sich.
und so sitzen also peter, horst, klaus, der helmi, der steffen, der timo traut an der eigens an einen ikarus-bus (für den wessi: m.a.n-bus) drangebastelten 500m -theke und sinnieren übers leben, die freundschaft und gutes bier mit ohne exotengeschmack. im hintergrund läuft ein "rotes pferd" zwischen dem tanzenden frauenklitsch durch und die marketingfuzzis hoffen, daß alle, alle am nächsten morgen ein "geil!" tief aus dem übersäuerten magen rülpsen.
wie kamen wir drauf? ach ja: ich saß auf dem balkon, genoß das warme wetter und wollte ein bier trinken. das hatte ich nun davon.

Donnerstag, 18. September 2008

huhu...

kann mir auch mal jemand versehentlich eine halbe milliarde überweisen?

Montag, 14. Juli 2008

Pete,Pete,Pete wir ham`dich alle lieb

Erst kürzlich noch bekam man beim Geständnis, ein überzeugter Fan des wohlgelittenen Ausnahmemusikers und Drogeneinnahmetalents Pete Doherty zu sein, haßerfüllte Stichelblicke ins Stone-geschulte Musiklieberhaberherz geschleudert. Und man muß sagen: zu Recht. Nichts, aber auch nichts ist schließlich sträflicher für die heiße Liebe zwischen Idol und Fan als abgesagte Konzerte. Ich persönlich bin im Besitz eines Nennfreundes, der voller Freude auf eine ordentliche Ohrendurchpusterei mit ohne gesellschaftskritischen Texten und ner Menge Schrammel-Schrammel an der E-Gitarre gutgläubig Karten für das Leipziger Babyshambles-Konzert kaufte. Was soll ich sagen? All seine auf dem Klo im Rolling Stone erlesenen Befürchtungen über die Unstetigkeit des illegitimen Sohnes von Sid Vicious und Janis Joplin bewahrheiteten sich brutalst und er ist bis heute im Besitz zweier sauteurer Karten für ein Konzert, das nicht nachgeholt werden wird. Im besonderen kommt dazu, daß besagter Nennfreund die Billets nicht umtauschen kann, denn wie alle Leute mit speziellem Musikgeschmack pinnt er Tickets trophäengleich an eine enorm große Korkwand in seinem WG-Zimmer - gleich neben dem Bass aus Jugendtagen, dem Frank-Zappa-aufm-Klo-Poster und der letzten Aufforderung zur Zahlung der Gebühren für Regelstudienzeitüberzieher in Höhe von 500 Euro.
amy-winehouse-and-pete-doherty-out-againPete hatte natürlich Gründe, das Konzert ausfallen zu lassen. Gründe, die, erinnert man sich an seine leichte Affinität zu illegalen Drogen, gelten lassen muß, denn Pete ist krank. Und schließlich ist der Musikliebhaber an sich auch kein schlechter Mensch: Wer will schon das siechende Aushängeschild jahrhundertealten Britpopper-Inzests dem ostdeutschen Alternativ-Hörer zum Fraß vorwerfen? Nachher gehts Pete vielleicht dann noch viel schlechter und er macht gar keine Musik mehr. Oder freundet sich mit Amy Winehouse an.
Letzteres ist, da muß man ehrlich sein, nur indirekt Petes der Angst vorm unverständigen Indie-Publikum zuzuschreiben. Amy und Pete, das duo infernale an der Fixerpumpe, versteht sich einfach nur so gut, weil beide so extrem zart besaitet sind. Die Dylan Thomas des Popgeschäfts, Epigonen lyrischster Gefühle-in-Musik-Verwandlungen würden, wäre die Welt nicht so wie sie ist, sehr wahrscheinlich mit langen Walla-Walla-Kleidern, Panflöten und vielleicht sogar mit Blumen im Haar zu sehr viel mehr Friede, Freude und Eierkuchen aufrufen. Clean versteht sich.
So aber sieht der eine aus wie der andere heißt und völlig vom Weltschmerz und Lebensleid gebeutelt, versucht man das letzte Stück Puscheligkeit im bittergrauen Londoner Süden vor dem Zugriff seelenvernichtender Plattenproduzenten zu retten: Mäusebabies!
Ich persönlich bekam das erste Mal ein bißchen Angst vor Pete und auch vor Amy. Weniger wegen der Mäuse, sondern weil ich mir so ausdachte, was ein verdrogtes Hirn alles aus seiner Liebe zu derartigem Geviech wachsen lassen kann. Würde Amy anfangen, sweete kleine Pullis zu stricken? Würde Pete eine Stiftung für verwaiste Mäuse ins Leben rufen? Würden beide eine gemeinsame Platte aufnehmen, deren Kernaussage sich auf die Alltagssicht eine kleinen Tieres auf die enorm große Welt bezieht? Und wäre die eine Art Fortsetzung von Pink Floyds "The Wall"?
Alles Dinge, vor denen ich große, wirklich große Angst habe.
katzenbabyGestern löste sich der Kloß im Hals. Der Nennfreund rief an. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und so war er nach Belgien gefahren um dort seinem Großmeister Tribut zu zollen. Er hatte es auch ein bißchen schlau angestellt, denn er besuchte ein Festival mit vielen tollen Bands, das den Preis auch beim Wegbleiben Petes schneller amortisieren konnte, als Amy Winhouse Ohrfeigen verteilt. Ein gute Entscheidung, wie sich im Nachhinein herausstellte, denn Pete war tatsächlich in London geblieben. Bei seiner trächtigen Katze nämlich, die sich just während des Rock Werchter ganz divenhaft entschloß, ihre Leibesfrucht im verranzten Haus von Herrn Doherty zu entbinden.
Wenn das mal nicht ein Grund ist, ein Konzert abzusagen! Süße Katzenbabies! Auch der Nennfreund zeigte Verständnis. "Das nächste Mal," sagte er "das nächste Mal klappts bestimmt!"

Freitag, 27. Juni 2008

ich filosofiere in quantenphysik

ich bin ja gern "dagegen". gestern zum beispiel war ich gegen den allgegenwärtigen fußballwahn und entschloss mich spontan für "frauentausch".
der trailer versprach vieles - vor allem intellektualität. da steh ich ja drauf. so was intellektuelles ist was feines, besonders wenn es aus dortmund kommt.
ich möchte natürlich an dieser stelle keinen dortmunder verprellen, ist doch dieses neckische kleine städtchen bekannt für seine schön- und berühmtheiten. dieter pfaff zum beispiel, der seine sozialisation in der rolle des fernsehpsychiaters bloch kompensiert . Oder Phillip Boa, der in den frühen 90ern viel daran getan hat, seine dortmunder kindheitserfahrungen in weltnegierende, elektronische und depressionsfördernde musik zu zimmern. und dann gibt es da noch dietmar bär aka schenk. sie wissen schon, der typ ausm tatort. didi-bär ist nach köln ausgewandert. und das sagt schon alles über dortmund!
"frauentausch" versprach also wissenschaftskritische fortbildung gepaart mit tipps und tricks für die gemeine patchworkfamilie.
und dann passierte es: es hieß familie opdenhövel-dauerschwöfel. oder so ähnlich. es bestand aus minipli und haarteilen. es hatte rosa lippenstift und jeanshemden. es war eine einheit aus... aus... aus... fleischgewordenen menstruationsbeschwerden. es wohnte schon oder lebte noch- oder wie war das bei i.k.e.a.?
frau dummdövel-dauerschwöfel nämlich besaß ein erstklassig geschultes innenarchitektenauge und hatte ihre plüschige rammelbude stilsicher mit herzenchen in allen variationen verschönert. in einer einheit mit bleu-en stuhlkondomen und altrosé-en plasteorchideen brachte frau sauglövel-dauerschwöfel so ihre volle amore zu "hase" zum ausdruck und mich zum kotzen. des "hasen" wegen und nicht, wie ich kurzzeitig vermutete, aufgrund der "buntgemusterten, halbrunden bettlandschaft mit integrierten kopfteil und nachtschränkchen unter einen herzchen-bling-bling-deckenlüster" (quelle, 800 €, leuchter nicht im lieferumfang enthalten). hier also hatten sich "hase" und "pappnase" lieb und konnten auch mal so richtig reden. denn, so frau laberschnövel-dauerschwöfel, das schlafzimmer ist der ort der entspannung und zuwendung, da wie wo man mal relaxen tut und das tut man am besten, wo wenn man lesen tut.
sie lesen viel, die familie tränenmövel-dauerdöfel. viel und überall. gern auch in der badewanne im relaxraum "bad". ein schmuckes örtchen mit aparten unikaten wie dem fischernetz, dem badvorleger und den vielen fläschen und tigeln mit blauer sitschsuppe drin, die man nirgends und erst recht nicht in jedem drogeriemarkt bekommt.
"hase" und "laberblase" beplanschen also das innovativbad allabendlich mit einem tuffigen, vollen badewännchen, das wahrscheinlich ganz schlimm nach herzchen stinkt. oder nach geistigen dünnpfiff, denn die beiden altverliebten junggebliebenen lasen sich dort zitate-bücher vor und "philosophierten in quantenphysik". überhaupt: das philosophieren stand ganz groß auf dem geistig matten schirm. was wunder dann, daß man nach den tief gelagerten
schürfenden gesprächen "in quantenphysik" nur noch zitate "repetieren und diskutieren" kann. ich mag zitate. ich finde, wer nicht mindestens ein zitat aus dem stegreif völlig unpassend zu irgendeiner situation in die runde dreschen kann, der hat den namen klugscheißer einfach nicht verdient. dumm nur, wenn man statt kerniger aphorismen und stilblüten plattitüden zum besten gibt, deren sinngehalt noch deutlich unter mario barths schlechter geschlechter-comdey liegen.
aber wie gesagt, quantenphysik-philosophie strengt an und vielleicht geht familie saudövel-dauerschwöfel beim zitate interpretieren ja auch die "treppe rückwärts hinab" und tritt dabei "schrödingers katze" auf den schwanz oder was weiß ich.
jedenfalls packte mich der neid kalt am kleinen zeh: obwohl ich 12 semester philosophie studiert habe, hat es nie gereicht für zum beschäftigen mit quantenphysik. und das obwohl sie doch "eigentlich alles ist", man "alles da rein interpretieren kann". ja, liebe leser, ich möchte es nicht verschweigen: "quantenphysik ist also gott deswegen!"
spätestens an der stelle lag ich vor lachen anbetung auf dem boden. wenn quantenphysik gott ist, ist gott dann auch quantenphysiker? mir tat das hirn vom nachdenken so weh, wie kurz zuvor meine augen beim anblick des desingfiaskos "bettlandschaft".
daher sendete ich mehrere stoßgebete an skt. plancktus und den heiligen einstein und bat um erlösung von den schmerzen. ich würde auch mehrere "quark" für die nächste nobelpreiskollekte erübrigen können, versprach ich und so geschah es:
familie trulladövel-dauerschwöfel besann sich auf die basalen dinge und verriet, wie sie den lebensunterhalt bestritten. bücher kann man schließlich nicht essen. also beschloß man - wahrscheinlich dereinst in der badewanne - berühmt zu werden. als schauspieler. hier. in deutschland.
erste kleine kleinstrollen in anspruchsvollen produktionen wie "lenski und kuhnt" oder war es "niedrige partner" waren durchgestanden und zumindest "hase" fand, daß "pullerblase" da ganz sie selbst war. die rolle war ihr auf den mit spitzen besaumten radlerhosenleib geschrieben: unschuldiges haarteil wurde opfer einer frau mit pinkem lippenstift - lenski, kuhnt, niedrig und alle anderen besetzungsbecouchten beischlafpartner ermitteln bei der dortmunder solariumsmafia. komissar kunht zu den ermittlungsergebnis nach 5 mal 15 min auf dem turbobräuner: "ich sehe schwarz!".
kurz vor dem finalen herzinfarkt meinerseits kroch ich mit letzter kraft und fließenden wahnsinns-geifer zur fernbedinung. ich halte viel von sterbehilfe - allerdings nur, wenn sie in beiderseitigen einverständnis geschieht. ich für meinen teil wollte noch ein bißchen leben, bin ich doch schließlich im besitz einer badewanne und eines physik-leistungskurs beschulten lebensabschnittsgefährten. nur das zitatebuch fehlt noch.
ach so, die andere familie... das waren punks. ganz normal halt...

Freitag, 9. Mai 2008

...

ich koste 250 euro.
also nicht ich persönlich. aber wenn man der excel-tabelle eines arbeitskollegen glauben schenken darf, so gab er in seit einiger zeit pro monat 250 euro für seine freundin aus. er wollte das mal wissen, so sein argument.
ich persönlich koste ja nur n appel und n ei im unterhalt und daher warfen sich mir die bangen fragen auf, ob ich mich entweder unter wert verkaufe oder einen zu gering verdienenden lebensabschnittsgefährten habe. beides konnte ich nach eingehender überprüfung verneinen.mir fielen mehrere geldscheine steine vom herzen. dennoch blieb eines ungeklärt: wo sind die 250 lappen des kollegen geblieben?
wie es der zufall manchmal so will, lag die antwort förmlich auf der straße. oder vielmehr: saß sie neben uns in einem düsseldorfer in-bio-fast-food-gedöns in unmittelbarer riechweite der kö.
nichts böses ahnend mampften herr lesof und ich den gegennährwert eines papiertaschentuchs in form eines gemischten salates, als sich auf einmal zwei produkte neben uns plazierten. beide waren enorm gut in form und ich fand auch auf einmal, daß aufgespritze lippen echt gar nicht so schlimm sind, so lange man damit noch den strohhalm des sechsfachfrappuccinos bedienen kann. die produkte waren in laune und so kamen wir in den ungewollten genuß total wichtiger interna total wichtiger düssel-doofer werbeagenturen. wer mit wem und warum oder warum nicht...sie wissen schon. es ist ein stressiger job, das bleibt unbenommen als eindruck zurück. und ich verstehe da auch total, daß man abschalten muß, mit seinen energien haushalten muß, will man nicht schon alle drei monate zum botoxen. was also liegt da näher als ein stimmungsvoller besuch bei einer shamanin.
bis dahin dachte ich ja, der, die, das shamane ist quasi der nageldesigner unter den gerufenen berufenen. jemand, der im gegensatz zu trullala und trallala im kartenlegegeschäft hauptsächlich über die fähigkeit verfügt, aus scheiße geld zu machen. in dem fall aus den schwarzen flecken auf den chakren der grazien neben uns. denn, so lernte ich, jene schwarzen flecken sind schuld an mattigkeit, depressionen und kompensierendem geldrauswerfen. denn eigentlich sucht die schwarzbefleckte ja nur etwas ganz anderes, findet es aber nicht, weil sie bremsspuren hat - schwarze in dem fall.
ich weiß, diese einsicht hängt ihnen, verehrter leser, jetzt in form einer unübersehbaren einsichtsbeule für alles mißlungene in ihrem leben links neben dem herzen. seien sie sich deshalb sicher: die kann man wegrasseln. die flecken.
ich bekam dann auch gleich welche, weil mir der neid den atem nahm. möglicherweise lag der vorübergehende sauerstoffmangel aber auch an der kartoffelsuppe, die mir just aus mund und nase trat. vor lauter ei-des-columbus-gefinde selbstredend und nicht etwa, weil ich lachen mußte. im gegensatz zu vielen nehme ich die sinnsuche anderer nämlich ernst,insbesondere dann, wenn man auf eine so fähige rasselqueen wie die grazien treffen darf. ihre traumdeutungen würden auch den letzten zweifler unter meinen geneigten leser sprachlos machen. so erfuhr ich, daß die shamanin, obwohl bis dahin noch unbesucht, unbekannt und unbedeutend im leben der grazien, beiden auf den kopf zu sagen konnte, daß selbige des häufigeren bereits unter beengtheitsträumen gelitten haben und wenn nicht, dann leiden werden und wenn nicht,dann ist das ja auch immer noch eine frage, wie man die träume deutet. manchmal nämlich sind die bilder andere als die traumaussagen.ich war baff. hatten die produkte etwa eine weisagerassel gefunden? die sigmunda freud unter den küchenpsychologinnen? den heiligen gral der ratgeberinnen zwischen moppel-ich und sorge-dich-nicht-lebe?
ich erlitt meherere durch freude bedingte spontanorgasmen.neben mir saß die lösung aller meiner probleme! ich mußte nur noch den mut aufbringen, nach der telefonnummer dieser enorm fähigen, wissenden frau zu bitten.und herrn lesof um 250 euro.
seine ecxel-haushaltstabellenspalte dafür ist schon geschrieben.

Montag, 18. Februar 2008

spätes glück

da bekomme ich doch eben eine e-mail meines ehemaligen philosophieprofessors. er habe die hausarbeit zu kants "metaphysik der sitten" jetzt fertig gelesen und bittet mich in seine sprechstunde.
ich war, offen gestanden, etwas perplex. gibt es mich doppelt? habe ich wahrnehmungsausfälle, in denen ich hausarbeiten zu kant schreibe? will ich eigentlich noch student sein und habe mich unbewußt wieder immatrikuliert? schon im begriff einen psychologen anzurufen, fiel mir ein, daß ich vielleicht ertsmal den prof. kontaktieren sollte. vielleicht hatte der ja was verwechselt.
ich rief also in seinem sekretariat an:
"guten morgen frau xy. herr prof. z. hat mir geschrieben, ich könne meine hausarbeit über kant abholen. ich würde das auch gern tun, nur habe ich keine hausarbeit darüber geschrieben. ich bin nämlich schon seit zwei jahren fertig mit dem studium."
"guten morgen, frau lesof. ich gucke mal nach"... klapper, raschel, wühl: "hier liegt eine hausarbeit von ihnen vom wintersemester 2002/2003."

aha, dachte ich mir. ich kann mich zwar nicht dran erinnern, jemals eine derartige hausarbeit geschrieben zu haben, aber wenn der prof. meint, dann bitte schön. ich mag ihn auch nicht so gern enttäuschen. schließlich hat er ja 5 jahre gebraucht, um sie zu lesen!

Freitag, 14. Dezember 2007

...

"ich bin krank geschrieben. mit bronchitis kann man nicht blasen", sagte die frau heute früh im bus und ich fing NICHT an, mich zu fragen, was sie wohl arbeitet...

Montag, 13. August 2007

das WIRKLICH wahre leben

zeigt sich meinem eindruck nach in letzter zeit gehäuft in form von busfahrerweisheiten.
da sitzt also der busfahrer und wartet an der haltestelle aufs losfahren, hat noch ein bißchen zeit und schwatzt mit einem anderen busfahrer.
busfahrer 1 zu busfahrer 2: du, sag mal, wie issn das mit der garantie bei obstbäumen?
busfahrer 2: garantie bei obstbäumen gibts nich..gibt ja für nix ne garantie..hähähä..wieso fragste?
busfahrer 1: ich hab mir doch vor vier jahren n pflaumenbaum gekauft, weil ich so gern pflaumen esse. jetzt trägt der das erste mal und was sag ich dir: lauter kleine mirabellen hängen dran...

was soll man dazu noch sagen? "lauf, forrest, lauf"?

Mittwoch, 11. Juli 2007

auf der suche nach einem neuen hobby

warzen-behandlungvia: dem hier
hiho,
ich hab am rechten Mittelfinger 5 Warzen, wobei man eigentlich nur 3 wirklich sieht, die anderen sind so klein.
Erst war ich beim Hautarzt, da wurde vereist, erst war die eine weg, dann kamen dort aber 2 kleine wieder
Jetzt wollte ich die Dinger weghaben und bin dann mal zum Chirurg, nur meinte der, dass er das rausschneiden nicht so empfehlen kann, da die eine Warze direkt vorm Nagelbett ist und man danach Probleme bekommen kann!
Er hat mir Wartner empfohlen, ist ja praktisch dasselbe wie beim Hausarzt. Hab das gestern das erste mal angewendet. Da steht ja dabei, man soll immer nur eine Warze behandeln, muss man sich daran halten?
Die beiden dich ich gestern behandelt habe liegen jedoch so eng zusammen, dass ich beide direkt zusammen behandelt habe.
Ich hab dieses Eis Teil jedoch nur so 5-10sek draufgehalten, dachte das reicht eigentlich, weil es auch kurz weiß von dem Eis wurde.
Das war gestern Abend und der stechende Schmerz war ziemlich kurz. Ich denke ganz ehrlich, dass es nichts gebracht hat, weil es hat sich keine Blase gebildet und auch sonst sieht es wie vorher aus
Jetzt meine Frage, kann ich Wartner gerade heut Abend nochmal anwenden, diesmal jedoch richtig, so 20-30sec? Weil eigentlich soll man ja 10 Tage warten, jedoch hat das wohl gestern nichts gebracht!

Sonst noch andere Methoden?

Vielen Dank im Voraus!

greenfairy
--------------------------------------------------------------------------------

Hausvereisungsmittel helfen nicht, da die Temperatur viel zu hoch ist und nicht annähernd an die Kälte des Stickstoffs vom Hautarzt ranreicht.
Lass es entweder weiter vereisen oder weglasern.

Syl
--------------------------------------------------------------------------------

hab mir das hier jetzt net durchgelesen, wollt nur eben meinen senf dazu abgeben.

hab anfang des jahres auch wartner probiert. bringt garnix das zeug. bin später dann zum hautarzt. der besuch hat insgesamt mit wartezeit 15 min gedauert (ok war auch erster) und da war ich dann meine warzen los. er hat se mit nem runden skalpell rausgeschnitten. nun hab ich da zwar zwei kleine narben (mittelfinger-kuppe + zeigefinger-hand-ansatz) aber die dinger sind endlich weg.
mein tipp also: gleich zum arzt damit, der schneidet die raus. nicht lange fakeln, bringt eh nix.

joy07
--------------------------------------------------------------------------------

Hallo
Da ihr gerade von warzen redet. Mein freund hatte eine warze am zeigefinger, die war sehr dick, er hatte sie jahre lang. Hatte auch vorher wartner probiert, das half nix. Mein freund sagte dann, ist egal, dann bleibt sie halt da, sie tat ja nicht weh. Eines morgends fuhr er mit dem auto zur arbeit, hatte die hände am steuer, auf einmal merkte er,seine warze ist weg. Als er an der arbeit war, schaute er nochmals nach,aber da war nicht's mehr. Es war nicht mal eine narbe oder rückstände zu sehen. Ich nehm mal an, warzen können einfach abfallen. Aber ich hätte zumindest damit gerechnet, das ein loch oder wie gesagt eine narbe zurück bleibt. Aber es war rein gar nicht's mehr da. Ist doch echt interessant

Gruß
joy
--------------------------------------------------------------------------------

Hallo!

Soweit ich weiß ist Wartner doch flüssiges Stickstoff!
Ich habe das nämlich auch mal probiert! Ich hatte am Fuß drei Warzen! Ich habe allerdings nur eine behandelt! Und das werde ich auch nie wieder tun! Ich habe alles nach Anleitung gemacht, aber die Schmerzen waren unerträglich, ich habe es vielleicht 5 Sek. ausgehalten! Das fühlte sich so an, als wenn ein Blitz durch den Körper läuft und ich habe keine Ahnung woher das kommen könnte! Naja und natürlich hat das auch nix gebracht! Undi ch habs auch nicht nochmal probiert!

Mittlerweile sind die warzen weg, wie aus Zauberhand, nachdem ich meinen Vater im Krankenhaus besucht habe!^^

snoopylili

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich habe eine Frage zu Genitalwarzen. Hat schon einmal jemand das Produkt "Warz no more" von dem Anbieter "Forces of nature" ausprobiert? Ist dies seriös?


katelynn
--------------------------------------------------------------------------------

ja ich hab das zeug auch mal probiert und ich finde des bringt überhaupt nix! Tut auch sehr weh und die Warzen kommen wieder!


Teppichlecker
--------------------------------------------------------------------------------

Hi.

Jetzt haltet mich nicht für Schmerzpervers. Ich nehme dafür den Lötkolben. Den Lötkolben richtig heiss werden lassen. Solange auf die Warze halten Wie man es aushalten kann. Das ganze öfter wiederholen. Auch mehrmals täglich. Der Erfolg kann sich sehen lassen. Nach ein paar Tagen ist die Warze abgestorben und fällt einfach ab. Hinterlässt nichtmal Narben.


________________________________________

noch fragen? besonders favourisiert von mir:joy07, katelynn und die sache mit dem lötkolben...traumhaft!

Dienstag, 10. Juli 2007

ode to an unknown bwl-student

du, der du an der ecke stehst
mit deinem zartroseen waffelpiquepoloshirt von lacoste
und deinen überhaupt nicht verschnittenen,korrekt mit dem scheitel gegeelten haaren
du, der du so verträumt an der ecke auf den bus wartest
du, dessen hose farblich immer zu deinen bommel-slippern paßt,
du, der dem begriff "männerhandtasche" etwa sexuell gefährliches gibt
du..du...du...sau

ich habe dich gesehen und gleich gewußt
aus uns beiden kann was großes werden
etwas ungeahnt großes, so wie die klausur in rechnungswesen
laß mich dein tutor sein
uh baby,laß mich dein tutor sein

du, der immer zwei stifte hat und einen palm
du, der berufsperspektiven hat
du, der mich ernähren kann
du...du...du..sau

ich bin besser als deine blondetten kommilitoninnen
denn ich mach den mund auch nur zum"ja" sagen und blasen auf
meine braunen haare schimmern neben deinen blonden
und ich weiß,wir wären das hübscheste paar auf der semesteranfangsparty

du, der fpd wählt und das handelsblatt abonniert
du, der schlüpfer trägt, weil alles andere unter deiner leinenhose falten wirft
du, der nur passende socken trägt
du...du...du...sau

ich finds toll, wenn du ein handtuch drunter legst beim sex
schließlich würde mutti sonst wegen der flecken fragen
ich bewundere dich für die centgenaue abrechnung der wg-ausgaben
du hast mir so viel voraus...

Ungehörige Kommentare

"Alles gut, weißt du doch!"

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Post hier abgeben

lesof bei gmx in deutschland

Aktuelle Beiträge

Fragen über Fragen!...
Fragen über Fragen! In unserer Altbauwohnung hatten...
girico - 16. Mai, 15:35
Na, das ist doch mal...
Na, das ist doch mal was. Schmecken lassen, den Wein,...
stilhäschen - 29. Jun, 23:21
ich
freu mich so, dasses dir gut geht, so fern der heimat!...
erphschwester - 27. Jun, 23:13
du, die können auch...
du, die können auch bilden ;-)
lesof - 12. Jun, 22:20
Naja, die kommentare...
Naja, die kommentare lese ich meist eher nicht so....
kraM - 12. Jun, 16:05

Lesebefehl

Statistik

Visitor locations

Suche

 

Status

Online seit 4328 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Mai, 15:35

RSS Box


Absurdistan
angeregtes
du darfst stellung nehmen
hollywoodfilme nachstellen leicht gemacht
ich: (hoechst-)persoenlich
interview der woche
kindermund tut bloedsinn kund
le bloglesung
lesof bradshaw
männer und frauen
Peinlichkeiten
Persons
reminiszenzen
schlimme mucken-outings
sie fragen, dr.lesof antwortet
slang
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren