mhm,

jetzt ist der mietvertrag unterschrieben und die wohnung im geiste schon eingerichtet.
ein problem habe ich indes doch noch und das heißt "mann". wie ich neulich schon mal erzählte, bin ich im besitz eines gattungsexemplares, welches mit interesse küchenzeilen und wohnzimmereinrichtungen imaginieren kann und zu allem übel auch noch darauf besteht, seine einrichtungsvorschläge wenigstens diskutieren zu lassen. und genau hier wickelt sich der von mir in liebevoller pfuscharbeit gebastelte dekomutant ins nicht minder pfuschig genähte landhauskissen. während herr lesof voll auf ein von uns dreien zu nutzendes freizeit- und spielzimmer abgeht, fabrizieren meine nackenhaare bei dieser vorstellung standing-ovations erster sahne. DAS konnte ich noch abbügeln - wahrheitsgemäß indes, denn unser aller besenwesen ist 7 und wenn die eltern beim spielen zuschauen, ist das dem zauberwanst superpeinlich. gut, ich hätte die diskussion um ein solches zimmer nicht mit: "da ist es doch dann aber ständig unaufgeräumt" beginnen sollen. wir wären schneller fertig gewesen. egal, prinzessin pups wird also nicht ins halbe zimmer verfrachtet, weil ihr spielzeug ja auch im gemeinschaftszimmer stehen kann.
stattdessen bleibt kinderzimmer kinderzimmer, arbeitszimmer arbeitszimmer, schlafzimmer schlafzimmer und wohnzimmer wohnzimmer. zumindest von der notwendigkeit eines riesen großen tisches in selbigen sind wir beide überzeugt. einerseits, weil die küche wirklich klein ist, andererseits muß dieser tisch dann zu tode dekoriert werden, weil er bei 25 qm und 3,40 deckenhöhe sonst so einsam wirkt wie jürgen drews aufm klo. so haben wir also beide was davon. herr lesofs idee wird in die tat umgesetzt und ich umgehe ganz souverän das unausgesprochene deko-hinstell-schnickschnack-hinstell-verbot. muahaha!
jetzt will ich den herrn lesof nicht schlechter machen als es notwendig ist, denn immerhin bekomme ich in unserem arbeitszimmer auch eine ecke für meinen nähkram. ich gebe uns zwei wochen, dann ist dieses zimmer meins! muhaha!

so und jetzt trink ich meinen wein aus und dann unterschreibe ich meinen arbeitsvertrag. DAS ist meine feier heute!

Trackback URL:
http://lesof.twoday.net/stories/5945772/modTrackback

Ungehörige Kommentare

"Alles gut, weißt du doch!"

Archiv

September 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Post hier abgeben

lesof bei gmx in deutschland

Aktuelle Beiträge

Fragen über Fragen!...
Fragen über Fragen! In unserer Altbauwohnung hatten...
girico - 16. Mai, 15:35
Na, das ist doch mal...
Na, das ist doch mal was. Schmecken lassen, den Wein,...
stilhäschen - 29. Jun, 23:21
ich
freu mich so, dasses dir gut geht, so fern der heimat!...
erphschwester - 27. Jun, 23:13
du, die können auch...
du, die können auch bilden ;-)
lesof - 12. Jun, 22:20
Naja, die kommentare...
Naja, die kommentare lese ich meist eher nicht so....
kraM - 12. Jun, 16:05

Lesebefehl

Statistik

Visitor locations

Suche

 

Status

Online seit 4263 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Mai, 15:35

RSS Box


Absurdistan
angeregtes
du darfst stellung nehmen
hollywoodfilme nachstellen leicht gemacht
ich: (hoechst-)persoenlich
interview der woche
kindermund tut bloedsinn kund
le bloglesung
lesof bradshaw
männer und frauen
Peinlichkeiten
Persons
reminiszenzen
schlimme mucken-outings
sie fragen, dr.lesof antwortet
slang
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren