thirty-eyerything

es ist amtlich. ich bin alt.
letztens erst fragte mich das kind nach meinem alter,welches ich übermütig auf 30 datierte. es fehlen zwar noch ein paar monate bis zum eintritt in das hochoffizielle dahin-kompostier-alter, aber die machen den kohl auch nicht fett. oder mich jünger.
die plage ist ja eine nette -an sich. hier jedoch konterte sie mit eindeutigen mitleidsäußerungen und der bangen frage, ob ich jetzt bald eine oma sei. so leid es mir tat, ich mußte verneinen. NOCH kann ich ziemlich schnell gehen, höre aufpeitschende rockmusik und kann mich abends dran erinnern, was ich mittags gegessen habe. meistens suppe - aber das ist eine andere geschichte und hat nichts mit fehlenden zähnen zu tun.
"30", so sinnierte das weltwissen besitzende, 5 lenze zählende menschlein, sei "ziemlich alt und wenn man alt ist,vergißt man viel." auch an dieser stelle verneinte ich inbrünstig, wurde aber argumentativ geschlagen mit einer liste an sachen, die ich versprochen und vergessen haben soll. darunter waren mehrere barbies verschiendenster ausführungen, diverse pizzen am wochendende und ihre yogahose letztens.
ich hatte diesen rückschlag fast vergessen bis ich letztens in der buchhandlung meines vertauens stand und mir statt guter belletristik ein yoga-buch kaufte. wegen der rückenschmerzen. seitdem mache ich täglich 2x eine halbe stunde yoga und bin dehnbar wie mit mitte zwanzig.
eine tolle sache an sich, auch hinsichtlich der kondition. schließlich habe ich nur aller zwei wochen sex und da muß man ja einiges nachholen.die sache hat nur einen haken: noch bevor es zu irgendwelchen spontanen lustbewegungen kommt, schlafe ich ein. umso früher stehe ich aber auch auf weswegen ich abends wieder gegen zehn einpenne. ein teufelskreis. letztens beim arzt las ich einen aufrüttelnden bericht über das veränderte schlafverhalten im mittleren alter.nachdem ich aufgewachtwar, fand ich mich wieder. im inhalt des artikels und in einer sabberpfütze.
auch ist mir aufgefallen, daß meine ehedem knackigen lenden langsam aber sicher ein opfer der schwerkraft werden. ich schiebe das auf den sich ab 30 verlangsamenden stoffwechsel. manchmal tröste ich mich ein bißchen damit, daß mein bauch zwar deswegen auch immer fetter wird, ich aber damit aussehe, als ob ich im 5. monat schwanger wäre. zumindest dem uneingeweihten kann ich damit noch vorgaukeln, im gebärfähigen,d.h.nicht ganz vermoderten, alter zu sein.
gebärfähig, aber nicht mehr jugendlich -so meine derzeitige euphemistische selbstwahrnhemung. die ich heute auch meiner sekretärin verklickerte,als die mich wegen einer sommerjacke zu pimkie schicken wollte. die sekretöse ist 21. ich nicht. "sabine" sagte ich, "sabine ich kann das nicht mehr tragen. die klamotten sehen lächerlich aus an mir. wie bei einer oma, die röhrenjeans trägt!" da war es wieder, das wort oma. und mir fiel ein,daß ich mir letztens im überschwang überhang meines kontos eine röhrenjeans kaufte. mittlerweile betrachte ich das gute stück als miederhose gegen meine gratividitätsschwangeren arschbacken. man lernt das ja mit dem alter: in allem etwas gutes zu sehen. es gibt wichtigeres als die figur. zum beispiel was man am wochenende kocht.
ich koche gern. marinieren, filetieren, flambieren, das waren bis vor kurzem noch dinge, an denen ich freude hatte. mittlerweile empfinde ich derartiges kochgehabe als den verzweifelten versuch der twenty-something-gemeinde um jamie olliver und andere küchenbullen, die unweigerlich eintretende geschmacksverkalkung zu umgehen: forever young mit hippen rouladen-variationen.
ich kann da nicht mehr mithalten. meine geschmacksnerven degenerieren hin zu mahlzeiten die aus maximal drei komponenten bestehen: fleisch,kartoffeln und soße.und so kam es,daß ich mich heute mit meiner nachbarin über das beste sauerbratenrezept austauschte. schweine und soßenlebkuchen, liebe freude, gewinnen einen zunehmenden stellenwert in meinem leben. so sehr, daß ich die ebenfalls zunehmende anzahl praktischer plastik-aufbewahrungsdosen in meinen kühlschrank damit bestücke- für schlechte zeiten. überhaupt: ich bin ein freund der vorratshaltung geworden. hatte ich erwähnt,daß meine nachbarin connections zu tupperware hat?
apropos connections: seitdem ich regelmäßig spazieren gehe, ist mir aufgefallen,daß diese erfreuliche art des kalorienabwanderns auch andere teilen. man kennt sich mittlerweile, grüßt sich gar. ich finde das schön, besonders als wir unseren osterspaziergang unternahmen.
das unternehmen "thirty-everything" hat also begonnen. sehen wir der wahrheit ins auge.
für die tue ich auch etwas neuderdings. für die augen,meine ich. etwas, in dem kaffee drin ist, umschmeichelt meine tränenversackten dunkelschattigen, von dünnen wimperchen umgebenden altfrauenaugen und verspricht mir, daß ich ganz bald mindestens 5 jahre jünger aussehen werde. jeden morgen klopfe und reibe ich also das wunderelexier ein, vertusche die geplatzen hautäderchen mit make-up, booste meine wimpern, zwänge mich in enge hosen und pushe die glanz- und kraftlosen locken,um wie früher auszusehen. früher,als rückenschmerzen noch eine erfindung von lamadecken-verkäufern waren, h&m coole klamotten verkaufte und der abend um zehn anfing,statt aufzuhören.
truetigger - 9. Apr, 07:28

Besser Du gewöhnst Dich dran. Denn bald lauert der forty-some-Hammer auf Dich, und wenn Du schon bei lächerlichen 30 einknickst ... :)

Sieh einfach die Vorteile: ich werd, seit ich die 30 überschritten hab, nicht mehr so oft von der Polizei angehalten ("lassen wir den harmlosen Opa weiterfahren"), im Bus wird mir ab und an mitleidig ein Sitzplatz angeboten, und langsam macht es richtig Spass, von "den guten alten Zeiten" bei einem gepflegten Feierabend-Bier zu schwärmen. Fehlt nur noch der Kamin *g*.

lesof - 15. Apr, 23:13

ich lamentiere doch nur,weil herr lesof just heute den zenit,also die 29, überschritten hat und ich damit zwangsläufig zu tun habe. er verkraftet das besser als ich, das alter. aber er ist ja auch ein mann.
erphschwester - 9. Apr, 09:55

Tatsächlich ...

... habe ich die Sache häufiger als vorteilhaft wahrgenommen: Allerhand Neigungen nachgehen zu können, die allesamt als latenter Altersschwachsinn wahrgenommen werden. Seien es die netten Selbstgespräche, die ich auf der Strasse völlig unbehelligt führen kann. Oder aber die Lieblingsmusik in voller Lautstärke (ehe sie kapieren, dass das von "der Alten" kommt, ist alles vorbei).Und so weiter und so weiter ...

Nur eine Sache ist etwas gewöhnungsbedürftig: Als Frau wird man im Alter quasi "unsichtbar". Die Frauen sehen durch einen durch, weil man keine Konkurrenz mehr ist. (Da hätte man, vielleicht, ihre zuweilen giftigen Blicke gern zurück.) Und die Männer haben ihr "Beuteschema" längst altersmässig nach unten ausgerichtet.
Andererseits ... betrachtet frau die altersentsprechend vermeintlich passenden Herren ... dann ist vielleicht auch das gut so.

truetigger - 9. Apr, 11:09

Verlass Dich nicht zusehr darauf, dass _alle_ Männer ihr Beuteschema an Lolita ausrichten :)
lesof - 15. Apr, 23:15

verdammt, ja... die selbstgespräche! früher ein zeichen dissozialer verirrungen , gewinnen sie heute mehr den habitus der seelenreinigung. erlaubt ist, was gefällt oder so.allerdings halten sich die selbstgespräche seitdem ich blogge doch im rahmen ;-)
erphschwester - 10. Apr, 09:07

oh nein, ...

... natürlich kenne ich auch die anderen!
da war dieser 37jährige pharmareferent, der gerne von einer älteren frau sehr hart angefasst werden wollte.
und da war dieser 34jährige, der nach drei 16jährigen partnerinnen irgendwie so ein bisschen enttäuscht war und sich unverstanden fühlte, weshalb er mal eine vernünftige frau wollte, die gerade noch unter der cellulitegrenze ist. ach, und da war auch der 25jährige, der zwar nicht hübsch und nicht einmal klug war, aber endlich keine jungfrau mehr sein wollte. und so eine alte wie ich, die muss doch froh sein, wenn sie mal ein bisschen frischfleisch in die finger kriegt.

natürlich liegt es nur an mir, wenn ich bei allem, was im alter meines schwiegersohns und abwärts ist, so ein komisches summen im kopf kriege.

pulsiv - 15. Apr, 22:07

darf ich was sagen?

ich bin objektiv. wir verkehren nur angezogen miteinander und ich kann schlecht das alter von menschen raten... also: sie sehen jünger aus, als sie sind. sie könnten NATÜRLICH dieses pimkie-zeugx tragen, und niemand, der sie nicht kennt würde lachen... einzig sie selbst und die leute die es wissen, hielten sie dann natürlich für etwas... ähm... verzweifelt.
wir ham alle mal dieses scheiße-bin-ich-alt-gefühl. das geht wieder weg. im sommer. mit der bewegung und dem zusätzlichen sex. ;)

lesof - 15. Apr, 23:17

zusätzlicher sex? wo? mit wem?
aber danke fürs kompliment. indes: du hast mich bisher nur geschminkt gesehen! warte mal ab,wie du sprichst, wenn zu zufällig mein sommerlicher zusätzlicher sex wirst und morgens neben liz taylor aufwachst...
pulsiv - 16. Apr, 15:14

na

wo und mit wem sie wollen! ;)
liz taylor hat andere dimensionen als sie, gute frau lesof. sie sind doch noch knackig wie frische möhren!
wir sprechen uns schon nochmal wieder... und dann klagen wir uns das altersleid gegenseitig bei bier, kippe und faltencreme.

Trackback URL:
http://lesof.twoday.net/stories/4848581/modTrackback

Ungehörige Kommentare

"Alles gut, weißt du doch!"

Archiv

April 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Post hier abgeben

lesof bei gmx in deutschland

Aktuelle Beiträge

Fragen über Fragen!...
Fragen über Fragen! In unserer Altbauwohnung hatten...
girico - 16. Mai, 15:35
Na, das ist doch mal...
Na, das ist doch mal was. Schmecken lassen, den Wein,...
stilhäschen - 29. Jun, 23:21
ich
freu mich so, dasses dir gut geht, so fern der heimat!...
erphschwester - 27. Jun, 23:13
du, die können auch...
du, die können auch bilden ;-)
lesof - 12. Jun, 22:20
Naja, die kommentare...
Naja, die kommentare lese ich meist eher nicht so....
kraM - 12. Jun, 16:05

Lesebefehl

Statistik

Visitor locations

Suche

 

Status

Online seit 4268 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Mai, 15:35

RSS Box


Absurdistan
angeregtes
du darfst stellung nehmen
hollywoodfilme nachstellen leicht gemacht
ich: (hoechst-)persoenlich
interview der woche
kindermund tut bloedsinn kund
le bloglesung
lesof bradshaw
männer und frauen
Peinlichkeiten
Persons
reminiszenzen
schlimme mucken-outings
sie fragen, dr.lesof antwortet
slang
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren