pärchen

jetzt kommen sie wieder aus den löchern, die natürlichen feinde der alleinlebenden - die pärchen.
überall, wohin man auch sieht, hängen sie, ihre lippen, ihre händer, köpfe etc. zusammen und tauschen sich diese widerwärtigen rosaroten blicke aus. sie bevölkern die parks - unsittlich aufeinander sitzend: sie oben, er unten, alle vier hände ineinander gefaltet und konzentrische kreise damit schreibend, während sie von irgendwas erzählt, daß er aber auch nur exakt so lange interessant findet, wie die beiden noch ganz frisch zusammen sind und weniger als 5 mal sex hatten. schön und von mir besonders geschätzt ist auch die glue-in-the-back-fraktion, diejenigen, die wechselseitig und synchron in den arschtaschen ihres aktualbegatters nach den fusseln von mitgewaschenen zewas suchen (oder was auch immer die da machen). ich komme mit diesem ausdruck vorgeführter lockerheit nicht klar - weil es nicht leger ist. jeder, der irgendwann mal zu 2, 5 meter in dieser gangart genötigt wurde, wird das bestätigen. entweder kann man dann ungewollt nachempfinden, wie es ist, wenn man zur see fährt, oder aber man bekommt einen tennisarm vom ständigen rauf und runter der in der hand liegenden arschbacke seines partners.
meine besonderen favoriten sind aber die fütterer: die, die sich gegenseitig in aller öffentlichkeit sowohl speisebröckchen als auch bereits durchgelutschte sachen in den mund schieben. frau, wieso machst du das? männer finden es nicht niedlich, in der öffentlichkeit gefüttert zu werden. es sei denn sie haben von je her eine besondere affinität zu muttis. frau, mann macht das im höchstfall mit, weil er sich unbeobachtet fühlt und das tut er exakt dann, wenn auf den nächsten 50m um euch herum niemand ist und sich so ggf. ein f*** anbahnen könnte.
überhaupt, mit tun die männer ja eigentlich ein bißchen leid. was die sich verstellen müssen, um ans ziel zu kommen. sie hören sich langweilige geschichten übber die freundinnen der auserwählten an, die gleichzeitig aber auch eine psychoanalyse und eine darstellung des bindungsverhaltens sowohl von seiten der erzählenden als auch von seiten der bespochenen personen ist. man stelle sich mal vor, ein mann würde das über seine freunde tun. oder anders gesagt: manche machen das ja, aber irgendwie hört frau da nie zu, weil es absolut uninteressant ist, wie der aktualbegatter seinen besten bierchenkumpel nun kennengelernt hat und daß die seitdem jeden mittwoch zum fußball gucken bei xy sind, der wiederum mal mit der schwester des aktualbegatters zusammen war, bevor diese den typen aus dem fitneßstudio abgeschleppt hat, den aktualbegatter schon immer scheiße fand, weil der so scheel guckt.
was am ende dabei rauskommt ist folgendes:
er" ich geh morgen zum fußball gucken"
sie: "hä, ich dachte wir machen uns einen schönen abend."
er (nachdem er schon seit mind. vier wochen nicht mehr da war, weil er sie kennenegelernt hatte): "ja, aber ich mach das doch jeden mittwoch. hab ich dir doch erzählt."
sie: "nein, hast du nicht! hätte ich es gewußt, dann hätt ich nämlich susi zugesagt. du weißt schon, die von der ich dir erzählt hab, die, die jetzt mit dem rainer zusammen ist. der arsch, der poppt doch alles, was bei drei nicht auf den bäumen ist. hab ich dir schon erzählt, daß [blablablabalab]. also, was ist jetzt: bleibst du nun hier? ich koch uns auch was schönes und fußball kannst du doch auch hier schauen."
wahrscheinlich ist der typ schon so breitgequatscht von der ellenlangen geschichte um rainer und susi, daß er entnervt aufgibt und zu hause bleibt. allerdings wird er das nicht nochmal tun, denn fußball schauen mit ner frau ist die pest.
sie:" wer isn der süße da im blauen trikot"
er: "in welchem?"
sie:" na da links neben dem dunkelhaarigem, huch jetzt isser weg!"
er:" welche nummer hat der, mein ich"
sie: "hab ich nicht drauf geachtet"
spielende naht doch dann plötzlich spielen die länger, als frau das erwartet hat. völlig panisch in erwartung weiterer 90 min mit einem absolut schweigsamen kerl an ihrer seite...
sie:" was machen die da? is doch schon schluß"
er "nachspielzeit"
sie" wieso das denn? wie lange dauert so was? wer hat denn jetzt überhaupt gewonnen"

tja, liebe männer, ihr habt es WIRKLICH schwer. genötigt zum arschtaschenlaufduett, zum gefüttert werden, zur körperlichen totalkontrolle, wenn frau auf der wiese auf euch sitzt, zum zuhören und und und.
also: freut euch, wenn ihr single seid.ihr werdet es nicht lange bleiben. frau wittert es, wenn männer glückliche single sind und dann will sie domestizieren - und: es fängt mit füttern an!
DonParrot - 15. Mai, 12:06

*ggg*
Zum Glück gibt es auch andere Beziehungen - aber trotzdem eine äußerst gelungene Analyse.
*Lacht sich schlapp*

lesof - 15. Mai, 12:12

hä? echt? wer, wo, wie, warum? einzelfallbeispiel oder mehrfach auftretend?
DonParrot - 15. Mai, 12:16

Na hier, beim Don und seiner Donna. Gefüttert haben wir uns noch nie, auch andere peinliche Auftritte in der Öffentlichkeit waren noch nie unser Ding - und beim Fußball ist sie genauso enthusiastisch wie ich.

Im August feiern wir unseren neunten Hochzeitstag, und wir sind noch immer extremst glücklich miteinander. Aber wie du schon sagst: Vermutlich sind wir eine Ausnahme.
lesof - 15. Mai, 12:26

na, "don-nna-wetter". hört man selten, freut mich aber. ausnahmen bestätigen ja die regel
OhBehave - 15. Mai, 18:48

*kichert* @ "don-nna-wetter".
lesof - 15. Mai, 19:12

ballack - das ist doch der, der einigermaßen gut aussieht
;-)
Erizo Erizado - 15. Mai, 16:22

Meine Freude übers Single sein würde sich im Moment äusserst in Grenzen halten ;-)

C. hat Gottseidank keinen Drang, dieses eigentlich intime Paarungsschaulaufen in der Öffentlichkeit auszutragen. Ich nehme auch eher an, das solche Dinge nur von Menschen vollführt werden, die im wahrsten Sinne des Wortes das erste mal einen Stich sehen ;-)))

lesof - 15. Mai, 16:47

du irrst, bester e. gehst du "paradies" wenn sonne wieder scheint und guckst du...ich nehm mich da ja auch nicht aus, sonst hätt ich das alles gar nicht schreiben können. du wirst das auch kennen-zumindest in anflügen-sonst hättest du es umgekehrt nicht nachvollziehen können.
aber egal: jedenfalls weiß ich nun, was ne "nachspielzeit" ist....
Erizo Erizado - 15. Mai, 16:58

Weiß ich doch...das Paradies ist sozusagen der Laufsteg für ewig Vernachlässigte, die nun der ganzen Welt zeigen wollen, das selbst sie noch einen Lebensabschnittsgefährten abbekommen haben ;-) Ich bin daher trotzdem noch der Meinung, das dieses übersteigerte Zurschautragen tiefenpsychologische Defizite der Vergangenheit offenlegt...
Titania Carthaga - 15. Mai, 17:05

Uiii, hier versammeln sich ja die besten Küchenpsychologen in Reinform... hihi. Et i s ja aber auch ein lustiges Thema, nich wahr?
Lob an meine persönliche Küchenpsychologin Nummer eins für diesen Text.
lesof - 15. Mai, 17:11

besten dank- besonders stolz bin ich auf die in mikromikrosekunden in mein hirn stürzende formulierung "arschtaschenlaufduett". wär mal was fürs kompetenzenteam
Titania Carthaga - 16. Mai, 12:26

lol - machs doch selba ;o)

penis-jenensis-grüße in die abf
Joerg M. - 15. Mai, 17:06

....

puuuuuuh ... glueck gehabt .... ich mag mir garnicht vorstellen, ich waere irgendwie eingefangen worden ... und waere jetzt domestizierter exsingle ... ganz und gar eingepfercht und nur noch ein schatten seiner garnicht auszudenken .... danke, lesof, das ich jetzt besser aufpassen kann.

lesof - 15. Mai, 17:09

höre ich hier eine spur von ironie? nicht machen- bin ne frau, wir legen so was immer auf die goldwage...
Joerg M. - 15. Mai, 17:25

...

nicht läge mir ferner als eine spur ironie , ist doch dein hinweise im umgang mit freuen sehr wertvoll, um den singestatus zu erhalten.
lesof - 15. Mai, 17:32

so war das gedacht.
Joerg M. - 15. Mai, 17:39

...

deswegen bedanke ich mich auch gar hoeflich bei der Dame für den Erkenntnisgewinn!
lesof - 15. Mai, 18:15

chapot. schick ne hochzeitseinladung - wir kriegen euch alle ,-6
Joerg M. - 15. Mai, 21:20

...

Meinen Ringfinger bekommt die Frauenwelt nur als Teil meiner kalten toten Hand ;)
lesof - 15. Mai, 22:52

es gibt frauen, die stehen auch darauf...
Joerg M. - 16. Mai, 06:22

...

Oh nein ? Wirklich ? Schrecken Frauen denn vor nichts zurück ?
lesof - 16. Mai, 09:49

nicht, wenn sie geheiratet werden wollen
Joerg M. - 16. Mai, 11:04

Ich bin erschuettert ...
OhBehave - 15. Mai, 19:02

sehr lustig, sehr weise und sehr war.
Die eigentlich Ur-Domestizierung findet aber ja schon viel, viel früher statt. Nämlich wenn Mutti dem Filius, in aller Öffentlichkeit, mit einem naßgespeichelten Taschentuch das Gesicht abputzt. Danach ist man eh "gebrochen" und lässt sich später willenlos füttern, Hände in Gesässtaschen stecken oder diskutiert mit der "in spe" drüber, was Ballack wohl macht, wenn er Mitten im Spiel mal pinkeln muss.

DonParrot - 15. Mai, 19:06

Ballack soll bloß auf der Toilette bleiben, der Pfosten! *lol*
lesof - 15. Mai, 19:10

komisch, jetzt wo du es sagt, versteh ich auch, warum meine genuine streitbeendigungstaktik ("wenn du jetzt nicht bald aufhörst, dann hol ich n taschentuch und speichele dir den mundstuhl weg!") auch immer zieht. ich hab ja immer gedacht, daß sich anschließende lachen dient dann als friedensangebot. irgendwie bin ich nun versucht, dieses als verhältnismäßig eingeschüchtertes leftzenhochziehen zu verstehen. verdammt... remark an mich: nächster beitrag über gestikale mißverständnisse zw. ihm und ihr...
ansonsten: scheint die sonne wieder? bin ja auch eher typ clown und wenn ich dann mal irgendwie so gar keine laune hab, dann werd ich ständig mit "was isn los" genervt. fürchterlich.
OhBehave - 15. Mai, 19:30

@lesof: oftmals gibts da auch keine Antwort drauf, also nix was man jetzt mal eben schnell als Antwort für nen anderen nachvollziehbar formulieren könnte.

nun ... bin seit heute schon mal wieder für 3 Tage beruflich unterwegs und somit bleibt tagsüber eh keine Gelegenheit "in sich zu gehen". Jetzt im Moment, wo ich im Hotelzimmer mit Notebook die Blogrunde mache, ist es ganz ok. Danke der Nachfrage und natürlich für deinen Kommentar in meinem Blog.

Trackback URL:
http://lesof.twoday.net/stories/2006496/modTrackback

Ungehörige Kommentare

"Alles gut, weißt du doch!"

Archiv

Mai 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Post hier abgeben

lesof bei gmx in deutschland

Aktuelle Beiträge

Fragen über Fragen!...
Fragen über Fragen! In unserer Altbauwohnung hatten...
girico - 16. Mai, 15:35
Na, das ist doch mal...
Na, das ist doch mal was. Schmecken lassen, den Wein,...
stilhäschen - 29. Jun, 23:21
ich
freu mich so, dasses dir gut geht, so fern der heimat!...
erphschwester - 27. Jun, 23:13
du, die können auch...
du, die können auch bilden ;-)
lesof - 12. Jun, 22:20
Naja, die kommentare...
Naja, die kommentare lese ich meist eher nicht so....
kraM - 12. Jun, 16:05

Lesebefehl

Statistik

Visitor locations

Suche

 

Status

Online seit 4379 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Mai, 15:35

RSS Box


Absurdistan
angeregtes
du darfst stellung nehmen
hollywoodfilme nachstellen leicht gemacht
ich: (hoechst-)persoenlich
interview der woche
kindermund tut bloedsinn kund
le bloglesung
lesof bradshaw
männer und frauen
Peinlichkeiten
Persons
reminiszenzen
schlimme mucken-outings
sie fragen, dr.lesof antwortet
slang
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren