...

heute ist der tag der monochromie.MONOCHROMIE,nicht MONOTONIE. ich habe nämlich festgestellt, daß ich in meinem blog mehr wert auf stil legen sollte, statt euch mit unwitzigen geschichten zu befriedigen.
zoeee - 24. Apr, 12:58

du zitierst ab sofort nur noch schopenhauer und das ganz in schwarz? genau darauf habe ich immer gewartet, frau lesof, genau darauf! :)

truetigger - 24. Apr, 15:20

Monochrom kann ja als Abwesenheit von Farbe auch sämtliche Grautöne einer Schwarz-Weiss-Umgebung bedeuten - also hoff ich mal auf mehr als schwarzen Humor.
lesof - 24. Apr, 15:27

@zoee:yes.so mein vorhaben..bis morgen aber nur! danach is wieder schluß mit ernst.
@tigger: heute kein schwarzer humor. gucke gerade auf phoenix ne stammheim-reportage und werde nachher für klar ne kerze anzünden...ne, imernst. ich finds wirklich gut, daß er hafterleichterung bekommt.kann ja nicht angehen, jmd. 23 jahre so vom leben fernzuhalten. er ist bei allem in erster linie ein mensch - auch wenn er sich an anderen schuldig gemacht hat. es ist zum kotzen! kinderschänder bekommen nach x-mio prüfungen wenn überhaupt und gemessen an der schwere es verbrechens sicherheitsverwahrung...wenn überhaupt. irgendwas liegt hier mächtig schief!
truetigger - 24. Apr, 16:17

@lesof: Um ernst zu antworten: Mit Kinderschänder-Vergleichen kommt man bei der juristischen Aufarbeitung der RAF nicht weiter - immerhin beruht unser Rechtssystem (im Gegensatz zu den Staaten) nicht auf Vergeltung, sondern auf Besserung. Ist aber ein eigenes Thema...

Die BRD hat Terroristen als Verbrecher und nicht als politische Gefangene behandelt - prinzipiell sehr begrüssenswert. Klar z.B. sitzt wegen Mord und Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung, also strafrechts-relevante Dinge. Damit hat er die gleichen Rechte wie jeder andere Verbrecher. Er KANN begnadigt werden, MUSS es aber nicht. Und er SOLLTE nach 25 Jahren (die bei ihm noch nicht ganz um sind) auf Bewährung raus auch OHNE Reue.

@zoee: Sorry, dass ich mich so in Deinen Kommentar hineingemischt hab!
lesof - 24. Apr, 16:28

'türlich: kinderschänder und terroristen zu vergleichen hinkt gewaltig. und zwar in jede erdenkliche richtung. trotzdem eignet sich dieser plakative stammtischeinwurf durchaus dazu, darauf aufmerksam zu machen, daß der staat als korpus seine unveräußerlichen rechte einklagen darf (und soll und muß, aber bitte nicht über 25 jahre. da kommt nämlich bei mir schon ein vergeltungsbeigescmack auf, oder sagen wir besser: paternalismus at its best), während das bei den individuellen (also nach bgb) deutlich anders gelagert ist.

und was den klar angeht: gnade ist kein juristischer begriff, sondern ein moralischer. insofern ist eine begnadigung an ein reueversprechen gekuppelt humbug. da geb ich dir mehr als nur recht..
DonParrot - 24. Apr, 16:37

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, mich hier nicht einzumischen. Aber jetzt muss ich doch:

Also erstens bin ich der Ansicht, dass auch die Kinderschänder und Vergewaltiger die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen sollten. Es kann nicht sein, dass die nach ein paar Jährchen wieder rauskommen und erneut auf die 'Jagd' gehen dürfen. Da wird mir übel!

Jetzt aber zu Herrn Klar und zum Thema Begnadigung im allgemeinen.

Gerade weil Begnadigung eine Frage der Moral ist, sollte sie an Reue gekoppelt sein. Denn wer kaltblütig geplante Mordtaten begangen hat und diese selbst nach 25 Jahren noch nicht bereut, zeigt damit, dass er ein in höchsten Maße unmoralischer Mensch ist. Warum also sollte man ihm Gnade zukommen lassen?

Hat er Gnade wirken lassen, als er - um seine eindeutig nicht von der Mehrheit getragenen politischen Ideen durchzusetzen - Menschen ums Leben brachte und weite Teile der Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzte?

Ich vertrete da doch eher den alttestamentarischen Ansatz:

Auge um Auge
Zahn um Zahn.
lesof - 24. Apr, 16:55

@don

zu dem ersten geb ich dir recht, das genau war ja auch mein ansatz.

zu klar:
er hat, wie der tigger schon schreibt, das recht, nach 24 jahren um eine begnadigung zu ersuchen. das ist ein juristischer fakt. mißlich ist die situation, weil er das bei köhler tun muß, der wiederum ja nicht nur den staat als institution vertritt sondern auch das deutsche volk (oder dessen willen) repräsentieren muß. das ist sein job, so stands in der stellenbeschreibung.
köhler ist in seiner endgültigen entscheidung frei - er muß aber, soll es das deutsche volk verstehen, auf den begriff "reue" rekurieren, sonst sind die stimmen, die nach "laschheit" schreien gaaanz laut. köhler darf nicht nach seiner "moral" entscheiden. egal ob er denkt, daß klar genug abgessen hätte oder nicht, egal ob klar bereut oder nicht. es geht nicht um eine sympathieentscheidung, sondern danach den großteil der deutschen meinung zu vertreten. ich möchte nicht an seiner stelle sein. wirklich nicht.
aber ich bin der meinung, daß die ganze geschichte um klars gnadengesuch mal wieder völlig falsch angepackt wurde. statt nämlich zu sagen "er darf das juristisch", hieß es "darf er das überhaupt? er zeigt ja noch nicht mal reue!"
und genau wegen dieser verdrehung der (juristischen) tatsachen hin zu einer stimmungsabhängigen meinung darüber sage ich, daß "reue" nichts mit der juristerei in diesem speziellen fall zu tun hat. das pferd ist von hinten aufgezäumt, verstehst du?
das ist natürlich kein "gnadenerlass" bezgl. eines wie auch immer gearteten statements klar zu seiner vergangenheit und seinen taten. DAS darf nicht ausbleiben, auch weil es mit verarbeitung zu tun hat (der der opfer und ihrer angehörigen,aber auch klar mit sich selbst). aber bitte nicht innerhalb dieser diskussion um "reue". hier kann an dieser stelle so viel untergehen, was vielleicht den opfern oder klar wichtig wäre zu sagen, zu hören, weil alles diesen fiesen "vergeltungsbeigeschmack" hat. "reue" wird hier schnell mit absolution verwechselt (er bereut, dann darf er raus und fertig ist der lack und übermorgen redet keiner mehr drüber) und das ist in anbetracht der umstände ganz schlecht. hier MUß aufgearbeitet werden - von allen seiten. und das geht eben nicht, wenn viele "reue" schreien und danach, weil befriedigt, nicht mehr zuhören wollen.
dkeeper - 25. Apr, 21:53

@don

"Hat er Gnade wirken lassen, als er - um seine eindeutig nicht von der Mehrheit getragenen politischen Ideen durchzusetzen - Menschen ums Leben brachte und weite Teile der Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzte?"

Wenn du so argumentierst, musst du aber auch bitte gleich unsere gesamte politische Führung einbuchten lassen. Ok, die haben noch keinen direkt umgebracht (es sei denn, einige sind an nem Heulkrampf gestorben), aber deren politische Ideen werden doch auch schon lange nicht mehr von Mehrheiten getragen. Von anderen Staaten will ich gar nicht erst sprechen...

Auch wenn es mir manchmal nicht recht ist: Es gibt die Rechtssprechung in Deutschland so, wie sie ist, und danach sollten auch alle behandelt werden. Das da an manchen Stellen gründlichst nachgebessert werden sollte, ist uns doch allen klar.

Auge um Auge find ich jetzt auch ehrlich nich so toll. Was bringt das denn? Kurze Befriedigung der Rachegefühle. Die Taten werden dadurch nicht ungeschehen gemacht, und schlimmstenfalls hat man dann selbst noch ein Leben auf dem Gewissen.

Davon mal ganz abgesehen: So richtig geil finde ich aber die täglichen Aufmacher in der BLÖD-Zeitung über den Fall. Da wird noch richtig Stimmung ins Volk gebracht.
DonParrot - 26. Apr, 15:22

@DKEEPER:
Was unsere Politiker betrifft, hätte unser Volk aber die Möglichkeit, was dagegen zu unternehmen. Dass wir zu träge sind und lieber die Klappe halten, so lange der Kontostand halbwegs erträglich ist, ändert daran gar nix. In den 1960ern und 1970ern wäre zumindest die gesamte Studentenschaft des Landes auf der Straße gewesen, wenn die Herrschaften versucht hätten, unsere Freiheiten derart zu beschneiden, wie's gerade Formel-Acht-Schäuble versucht.

Es ist wohl doch so, wie es einst ein Philosoph (keine Ahnung ob Grieche, Römer oder Franzose) gesagt hat: "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."

Aber dass mich diese Trägheit ankotzt und wahrscheinlich dazu führt, dass wir irgendwann wieder in einer verdammten Diktatur landen werden, gibt mir noch lange nicht das Recht, die inkompetenten Herrschaften in Bonn Berlin in die Luft zu sprengen.

Ich müsste halt nur eine Mehrheit mobilisieren, die meine Ansichten teilt, schon könnten wir den Staat übernehmen.

Aber wie gesagt: Die Mehrheit wird augenblicklich kaum aufzutreiben sein. Dafür ist der Leidensdruck offenbar noch viel zu gering.

Und was die Rechtsprechung betrifft: Toll finde ich Auge in Auge auch nicht. Aber deutlich besser als ein System, in dem die Täter verhätschelt werden und für ihre Geschichte noch Millionen kassieren können, während die Opfer alleine zusehen müssen, wie sie klar kommen.
dkeeper - 26. Apr, 21:47

@don

Ja ja, du hast ja recht. Obwohl ich mich schon fast dazu bereit erklären könnte, ein paar Politiker in die Luft zu sprengen... Wenn ich das ganze gesülze immer so höre in Funk und Fernsehen... Da kann man doch eigentlich nur noch zum Terroristen werden... [Lieber BND, falls du das liest, ich meine das nicht wirklich ernst... zumindest den Teil mit dem Sprengen und dem Terroristen nicht...]

Aber wie sagte mein Lieblings-Volker-Pispers doch so schön: "Ein Volk, das zu alkoholfreiem Bier greift, greift auch zu einer kompetenzfreien Regierung." Und er hat recht!
DonParrot - 24. Apr, 13:03

Damit kommen Sie aber nicht durch, werte Frau Lesof.

*Schnappt sich ein Schild mit der Aufschrift 'Wir wollen Content' und beginnt im Blog zu demonstrieren*

lesof - 24. Apr, 15:29

morgen gibts wieder content! machste vorher n demo-transpi und stellst es hier rein?
DonParrot - 24. Apr, 15:34

Liebe Frau Lesof - ich bin was PC-Kenntnisse und -Technik betrifft genauso perfekt ausgebildet wie Sie!

Sonst würde ich das Transparent nur zu gerne kreieren und hier reinstellen. Aber so...
bastiH - 24. Apr, 13:44

ja zum ersten punkt, nein zum zweiten.

lesof - 24. Apr, 15:29

schwarz is doch nicht lustig...drum!
happyarts - 25. Apr, 08:59

Oh nein, so war das nicht gemeint...

... jetzt hat du auch noch das einzig stückchen (hässliche) Farbe aus deinem Webdesign entfernt und der alles zählende Inhalt ist nun kaum noch zu lesen. Ich werde meine Sekretärin anweisen lassen, den Inhalt dieser Webseite täglich in eine Word-Datei zu kopieren, schwarz auf wieß auszudrucken und mir dann täglich vorlegen zu lassen, so wie die wichtigen Politiker das auch tun. Ist dann zwar alles immer noch monochromer Inhalt - aber lesbar.

truetigger - 25. Apr, 10:29

Hoffentlich geht Dir nicht der schwarze Toner aus, sonst druckt die Sekretärin es dann doch bunt - angeblich kann nämlich Word inzwischen Farben :)
lesof - 25. Apr, 16:06

so lange herr happyarts aus den ausgedruckten sachen in schwarz-weiß ein neckisches schwarz-weiß-style-buch in hochglanz macht, is mir alles recht...

Trackback URL:
http://lesof.twoday.net/stories/3650125/modTrackback

Ungehörige Kommentare

"Alles gut, weißt du doch!"

Archiv

April 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Post hier abgeben

lesof bei gmx in deutschland

Aktuelle Beiträge

Fragen über Fragen!...
Fragen über Fragen! In unserer Altbauwohnung hatten...
girico - 16. Mai, 15:35
Na, das ist doch mal...
Na, das ist doch mal was. Schmecken lassen, den Wein,...
stilhäschen - 29. Jun, 23:21
ich
freu mich so, dasses dir gut geht, so fern der heimat!...
erphschwester - 27. Jun, 23:13
du, die können auch...
du, die können auch bilden ;-)
lesof - 12. Jun, 22:20
Naja, die kommentare...
Naja, die kommentare lese ich meist eher nicht so....
kraM - 12. Jun, 16:05

Lesebefehl

Statistik

Visitor locations

Suche

 

Status

Online seit 4328 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Mai, 15:35

RSS Box


Absurdistan
angeregtes
du darfst stellung nehmen
hollywoodfilme nachstellen leicht gemacht
ich: (hoechst-)persoenlich
interview der woche
kindermund tut bloedsinn kund
le bloglesung
lesof bradshaw
männer und frauen
Peinlichkeiten
Persons
reminiszenzen
schlimme mucken-outings
sie fragen, dr.lesof antwortet
slang
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren